Newsletter

zoll-douane_15kb

Zoll - Import - Export













 

 

Importabwicklung und Zoll
  • Benötigen Sie für Ihre Waren Einfuhrgenehmigungen?
  • Verwenden Sie die richtigen Zolltarifnummern?
  • Verwenden Sie immer dieselben Zolltarifnummern?
  • Können Sie Zollvergünstigungen in Anspruch nehmen?
  • Kennen Sie die "Tricks", um legal Zollabgaben sparen zu können?
KK_Zoll
Wir helfen Ihnen die richtigen Zolltarifnummern zu ermitteln und das Zollrecht bestmöglich zu nutzen. Sie können nicht nur Geld einsparen, sondern vermeiden auch Ärger bei Zollprüfungen.

Exportabwicklung und Zoll

Exportkontrolle
Es geht um die Exportkontrolle. Die Regelungen werden im Rahmen der Terrorismusbekämpfung weltweit zunehmend verschärft. Hautnah erlebt man die Verschärfungen bei den Personenkontrollen an den Flughäfen. Die Kontrollen gelten natürlich auch für Exportgüter, da verhindert werden soll, dass Rüstungstechnik in falsche Hände gerät.
Ein Verstoß gegen die Ausfuhrbeschränkungen ist rechtlich gesehen keine Lapalie. Zum einen können empfindliche Bußgelder verhängt werden, zum anderen ist der Geschäftsführer persönlich verantwortlich und kann strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden.
Sie denken jetzt vielleicht "Wir liefern nur Pumpen / Antennen / PC-Rechner". Das ist doch kein Rüstungsgut und deshalb braucht man auch keine Ausfuhrgenehmigung….
Leider ist es nicht so einfach. Viele dieser Produkte unterliegen der Exportkontrolle, was nicht gleich heißt, dass Sie nicht liefern dürfen. Sie brauchen evtl. eine Genehmigung. Es kommt dabei aber nicht nur auf das Produkt an, sondern auch wohin und an wen Sie liefern u.s.w.. Sie sehen schon, die Sache ist kompliziert
.

 

Wenn Sie in Exportmärkte expandieren möchten, müssen Sie sich nun aber keine grauen Haare wachsen lassen. Das Exportkontrollrecht ist zwar extrem kompliziert und ohne Fachleute nicht zur durchblicken, aber Sie können auf unsere fachkompetente Hilfe zurückgreifen.
Wir helfen Ihnen bei der Prüfung, ob Ihre Lieferungen der Exportkontrolle unterliegen, und unterstützen Sie bei evtl. notwendigen Anträgen auf Ausfuhrgenehmigung.

 

 

Präferenzrecht
  • Verlangt Ihr Kunde eine EUR1 / EUR-MED oder ein Ursprungszeugnis von Ihnen und Sie wissen nicht genau, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit Sie eine EUR1 / EUR-MED ausstellen dürfen?
  • Wann darf eine Lieferantenerklärung ausgestellt werden?
  • Welche Voraussetzungen sind notwendig, damit eine Ware EU Ursprung erhält?
  • Wie führt man eine Präferenzkalkulation durch?
  • Was ist der Unterschied zwischen außenwirtschaftsrechtlichem und präferenzrechtlichem Ursprung?
Um ausfuhrrechtlich bedenkenlos Präferenznachweise (z.B. EUR1), Ursprungszeugnisse und Lieferantenerklärungen erstellen zu können, ist die Beantwortung dieser Fragen essentiell. Zollrechtlich fachliches Know How ist unabdingbar.

 

Wenn Ihnen diese Themen aufgrund der Komplexität Schwierigkeiten bereiten, haben Sie in uns einen kompetenten Ansprechpartner gefunden. Wir helfen Ihnen bei der Prüfung der Voraussetzungen, vermitteln Ihnen die notwendigen Grundkenntnisse zu Lieferantenerklärungen und Präferenzkalkulation. Und wir unterstützen Sie bei der Erstellung der notwendigen Dokumente.