Newsletter

 

Foerderung_BAFA_200px


Förderung Unternehmensberatung 

(Bundesamt für Wirtschaft
und Ausfuhrkontrolle - BAFA)

 

 

  

Sie können die Beratungsleistung im Rahmen der BAFA Förderung bezuschussen lassen. Wichtig hierbei ist, dass Sie dies nicht im Vorfeld beantragen müssen. Einen Antrag stellen Sie spätestens 3 Monate nach erfolgter Beratungsleistung und Zahlung der Rechnung.

 

Wir unterstützen Sie hierbei.

 

Wer ist berechtigt, einen Förderungsantrag zu stellen?

Alle kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) der gewerblichen Wirtschaft wie auch Angehörige der freien Berufe.


Voraussetzungen:

  • Ihre Firma besteht seit mindestens einem Jahr
  • Sie beschäftigen weniger als 250 Personen
  • Ihr Jahresumsatz ist kleiner als 50 Millionen Euro oder die Jahresbilanzsumme nicht mehr als 43 Millionen Euro
  • Es befinden sich nicht mehr als 25% Ihres Kapitals oder Ihrer Stimmrechte in Besitz eines oder mehrerer Unternehmen

Höhe der Förderung

Für Rechnungen von Unternehmensberatern

  • Höchstzuschuss 50% bis maximal 1.500 EUR (alte Bundesländer inkl. Berlin)
  • Höchstzuschuss 75% bis maximal 1.500 EUR (neue Bundesländer inkl. Bezirk Lüneburg)

Für allgemeine und spezielle Beratungen hat jedes Unternehmen ein Kontingent von jeweils 3.000 EUR. Dieses Kontingent gilt im Rahmen der Laufzeit der Richtlinien.

Zusätzliche Informationen erhalten Sie direkt auf der Webseite des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). 

 

Formulare

Antragsformular: https://ea.beratungsfoerderung.net/service/amu/